Rechtsextremismus

Auch dieser Begriff wird verschieden ausgelegt. Als gemeinsamen Kern kann man sagen, dass der Rechtsextremismus die Freiheit und die Gleichheit aller Menschen ablehnt, wie sie im deutschen Grundgesetz formuliert sind.

Daraus folgt eine Nähe zu diktatorischen Gesellschaftsformen, chauvinistischen Einstellungen sowie einer Abstreitung oder Verharmlosung des Nationalsozialismus. Die Überlegenheit der eigenen Gruppierung wird in aller Regel durch die ethnologische Abstammung erklärt. Die Menschen dieser Abstammung werden als „Volksgemeinschaft“ angesehen, der sich alle Individuen unterordnen müssen.

Durch den Wortteil „Extremismus“ wird zwar suggeriert, dass nur eine kleine Gruppe dieser Ideologie anhängt; tatsächlich aber ist dieses Denkmuster in Teilen gesellschaftlich weit verbreitet.